Presse

Pressekontakt

Stefanie Schuller
Öffentlichkeitsarbeit NEUE WEGE
Haimhauserstraße 3-5a I 80802 München
Tel.: 089/3866730
stefanie.schuller@nwjugend.de

 

 

Ich freue mich über Ihre Nachricht, wenn Sie in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten.

Pressemitteilungen

08/06/2020 - Gemeinsam besser fokussiert - NEUE WEGE veranstaltet virtuellen Fachtag für mehr Kooperation in der Münchner Kinder- und Jugendhilfe

München, 08.06.2020 - Am 18. Juni 2020 veranstaltet NEUE WEGE einen Online-Fachtag zum Thema Kooperation in der Münchner Kinder- und Jugendhilfe. Mit der Veranstaltung will der freie Träger der Kinder- und Jugendhilfe das Thema Kooperation der Münchner Träger untereinander vorantreiben. Die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernimmt Münchens Dritte Bürgermeisterin Verena Dietl.

„Wir sind davon überzeugt, dass Kooperation auch in der Kinder- und Jugendhilfe eine wachsende Bedeutung hat“, so Dorit Wiedemann, Geschäftsführerin bei NEUE WEGE. „Die Kooperation der Mitarbeiter der Träger untereinander ist eine wichtige Voraussetzung um hier wirksam gestalten und die Kinder, Jugendlichen, ihre Familien und deren Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellen zu können. Und auch die Träger selbst können davon profitieren, da sie sich dadurch mehr auf ihre jeweiligen Stärken fokussieren können.“

Aufgrund der aktuellen Situation findet die Veranstaltung online statt. Rund um die drei Fachvorträge zum Thema Kooperation im Allgemeinen und in der Kinder- und Jugendhilfe im Speziellen haben die Teilnehmer Gelegenheit zur Reflektion und zum virtuellen Austausch. Angeleitet durch die Schauspielerin und Impuls-Trainerin Dorothea Anzinger werden die Teilnehmer mit Methoden der Improvisation und Ko-Kreation Handlungsfelder identifizieren und Ideen und Umsetzungsmöglichkeiten für Kooperationen sammeln.

Als Referenten sind dabei:

• Dr. Kristina Bayer (dialog-futur): Zukunftsfähig mit Kooperationen!
• Tom Kehrbaum (Academy of Labour): Kooperation statt Konkurrenz - Überlegungen zum Sozialen der Sozialen Arbeit
• Prof. Dr. rer. nat. habil. Michael Macsenaere (Institut für Kinder- und Jugendhilfe Mainz): Die Stimme der Jugendlichen / Kooperation: Notwendige Voraussetzung einer wirksamen Erziehungshilfe

„Die Kinder- und Jugendhilfe hat den gesellschaftlichen Auftrag, junge Menschen in ihrer individuellen und sozialen Entwicklung zu fördern. Eine Kooperation der Münchner Träger, die die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen in den Mittelpunkt stellt, kann ich daher nur ausdrücklich begrüßen“, so Münchens Dritte Bürgermeisterin Verena Dietl, die die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen hat.

„Unser größter Wunsch ist es, die kleinen Pflänzchen der Kooperation, die gerade in der Münchner Trägerlandschaft entstehen, weiter wachsen zu sehen“, erläutert Dorit Wiedemann ihre Erwartungen an den Fachtag.

Das komplette Programm und Informationen zu den Referenten finden Sie unter:
www.nwjugend.de/fachtag2020

Über NEUE WEGE Jugendhilfe

Als freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe engagieren wir uns bereits seit 1994 für Kinder, Jugendliche und deren Familien in schwierigen Lebenssituationen. Ob stationär, teilstationär oder ambulant - mit unseren zahlreichen Angeboten finden wir gemeinsam neue Ziele und begleiten auf und hin zu NEUEn WEGEn.

18/02/2020 - Neue Geschäftsführerin bei NEUE WEGE Jugendhilfe gGmbH in München

Die Sozialmanagerin und Architektin Dorit Wiedemann verstärkt seit 01. Januar 2020 die Geschäftsführung der NEUE WEGE gGmbH.

München, 18.02.2020 - Bereits seit Januar 2019 vertritt Dorit Wiedemann als Geschäftsführerin den NEUE WEGE e.V. und erweitert nun ihren Wirkungsbereich auf die NEUE WEGE gGmbH. Sie übernimmt damit die Aufgaben von Gründer Ulrich Wiltschko, der sich aus dem operativen Bereich zurückzieht.

Die zweifache Mutter verfügt über umfassende Erfahrung im Bereich Kindertageseinrichtungen und war in den vergangenen zehn Jahren bei verschiedenen Trägern beratend und leitend tätig.

„Ich freue mich, mit NEUE WEGE eine Organisation zu übernehmen, die mir bestehende, funktionierende Strukturen und gleichzeitig vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten gibt, um unsere Unterstützungsangebote immer wieder neu auf die Bedürfnisse unserer Klienten und Klientinnen anpassen zu können“, erklärt Dorit Wiedemann. „Für die Zukunft ist es unser Wunsch und unser Ziel, noch stärker mit freien und öffentlichen Trägern der Jugendhilfe in München zu kooperieren, um Ressourcen zu bündeln und bei dieser herausfordernden Aufgabe weiterhin flexibel agieren zu können.

„Nach 25 Jahren Aufbauarbeit ist es Zeit, die operative Arbeit in neue Hände zu legen. Wir konnten fast zehntausend Kinder, Jugendliche und Familien ermutigen, NEUE eigene WEGE zu gehen. Das macht uns dankbar und glücklich. Wir sind froh, in München zum sozialen Frieden und zur sozialen Gerechtigkeit beitragen zu können“, so Ulrich Wiltschko.

 

Über NEUE WEGE Jugendhilfe

Als freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe engagieren wir uns bereits seit 1994 für Kinder, Jugendliche und deren Familien in schwierigen Lebenssituationen. Ob stationär, teilstationär oder ambulant - mit unseren zahlreichen Angeboten finden wir gemeinsam neue Ziele und begleiten auf und hin zu NEUEn WEGEn.

Pressemappe

Factsheet NEUE WEGE gGmbH

Download (96,5 KiB)

Fact Sheet NEUE WEGE e.V.

FACT SHEET e.V..pdf (100,4 KiB)

Bildmaterial

Dorit Wiedemann - Geschäftsführerin

Dorit Wiedemann.jpg (113,9 KiB)

Ulrich Wiltschko - Geschäftsführer

Ulrich Wiltschko.jpg (119,2 KiB)

Logo NEUE WEGE gGmbH

Logo gGmbH.jpg (734,6 KiB)

Logo NEUE WEGE e.V.

Logo e.V.jpg (593,7 KiB)